Vorderrhein

www.bushpaddler.de

 

C a n a d i e r s h o p   a n d   m o r e . . .

 
   


Vorderrhein -> traumhafte Schluchtstrecke, optimal auch bei Niedrigwasser im Herbst

 

Der Vorderrhein ist das ganze Jahr über ein lohnender Wildwasserfluss der ein großes Spektrum an Möglichkeiten bietet. Die Strecke von Ilanz nach Versam bietet WII-III(III), die darauf folgende bis Reichenau wartet mit WWI-II(II) auf und ist Landschaftlich ebenfalls sehr beeindruckend und ein schönes Revier für wildwassertaugliche Tourencanadier.

Bei hohen Wasserständen haben diese Strecken einen ausgeprägt wuchtigen Charakter und werden gerne geraftet, bei niedrigeren Wasserständen unter 50 Kubik kommt immer mehr Verblockung zum Vorschein und ändert den Flusscharakter komplett.

Die Pegelstände können beim Schweizer Bundesamt für Umwelt (BAFU) unter dem Punkt Hydrologie abgerufen werden.

Strecke Ilanz - Versam

Den großen grossen Blockwurf auf Höhe des Kieswerks am linken Ufer gibt es seit Ende 2008 leider nicht mehr, diese Stelle hat sich sehr entschärft und Wellen wie hier zu sehen sind nicht mehr vorhanden.

Im der anschließenden Schwallstrecke gibt es aber nach wie vor noch einige interessante Stellen

Im weiteren Verlauf finden sich weitere schöne Schwälle, egal ob mit einem Grabner Outside...

... oder einem Esquif Spark

Eines der nächsten Highlights ist der sogenannte "Schluchteingang"...

... hier sind sowohl knackige Kehrwassermanöver...

... als auch spannende Linien durch die Mitte möglich. Im anschließenden schluchtähnlichen Teil finden sich einige Surfwellen und Spielstellen

 

Nicht zu übersehen ist das berüchtigte schwarze Loch (Bild 2007)...

... zum Größenvergleich mit Raft (Bild 2007).

Auch die Anfahrt zum "Schwarzen Loch" hat sich 2008 total verändert und verläuft nun ab der Mündung des Carrerabaches auf der rechten Flussseite und weist je nach Wasserstand hohe Wellen (ab 40m³) oder bei wenig Wasser etwas mehr Verblockung auf...

...um dann nach einem kleinen Pool und einem weiteren steinigen Schwall...

... nach einer scharfen Rechtskurve in einer fast Flussbreiten Walze mit Stopppotential zu enden.

Genau diese Stelle gibt aber auch eine gute Location für knackige Sidesurfs

... oder einige "Big-Boat-Rodeo"-Moves

Nicht vergessen sollte man aber sich um das Panorama der beeindruckenden Ruinalta-Schlucht zu kümmern...

...mit ihren schönen Rastplätzen.

Eine etwas andere Art den Fluß zu überqueren

Auch unterhalb von Versam gibts immer wieder kleine Spielstellen...

...und Sidesurfs helfen beim Rollentraining :-)

...und Surfwellen

Mit dem Zug geht's wieder zurück, Bahnhöfe gibt es in Reichenau, Versam und Ilanz mit weiteren Haltestellen dazwischen. Der Bootstransport ist kein Problem, in den Fahrradanhängern ist immer ausreichend Platz. Die Fahrt lohnt sich schon alleine wegen des Ausblicks auf den Vorderrhein von der in der Schlucht verlaufenden Bahnstrecke.

   => zurück